EU Cookie Law Script 1

     We use cookies to make our websites easier to use. By browsing our websites you agree to our use of cookies.

Produktneuheiten

Dienstag, 21. Oktober 2014

LOYTEC präsentiert die neuen Glas L-VIS Geräte mit 7" und 15" Display mit rahmenloser Glasfront und kapazitivem Touch. Die rahmenlose Glasfront schafft ein hochwertiges und modernes Erscheinungsbild und der kapazitive Touchsensor erlaubt die Bedienung ohne jeglichen Druck auf die Oberfläche. Glasfronten für 15" Geräte können in silber, schwarz und weiß bestellt werden. Die 7" Touch Panels sind in silber und schwarz erhältlich.

Entdecken Sie die LOYTEC Glas L-VIS Touch Panels für

  • CEA-709 Netze
  • BACnet-Netze

Glas L-VIS

Dienstag, 08. Juli 2014
LWEB-802, LWEB-803
  • LWEB-803 Visualisierung 2.0
    Die grafische Benutzerschnittstelle LWEB-800 wird durch LWEB-803 ersetzt. LWEB-803 wurde als Desktop-Version der LWEB-802 Webanwendung entwickelt und basiert auf demselben Quellcode. Das hat den Vorteil, dass das Verhalten von LWEB-802 und LWEB-803 identisch ist und neue Funktionen schneller implementiert werden können.

Donnerstag, 12. Dezember 2013
LIP-ME201
Freitag, 20. September 2013

LOYTEC pusht die Kommunikation über Ethernet/IP weiter in die Feldebene. Die nun erhältlichen LIOB-55x/58x Produktfamilien für BACnet/IP und die LIOB-45x/48x Produktfamilien für LON/IP verfügen über zwei Ethernet Ports und einen eingebauten Ethernet Switch. Damit lassen sich bis zu 20 Geräte in einem Ethernet-Ring betreiben. Die Verkabelung zwischen den Geräten wird einfach mittels vorgefertigter und kostengünstiger Ethernet Patch Kabel erledigt – anstecken und fertig. Der Abstand zwischen zwei Modulen kann dabei bis zu 100 m betragen. Die Gesamtausdehnung des Rings kann somit bis zu 2.000 m erreichen.

LIOB-Ethernet

Rapid Spanning Tree Protokoll garantiert Kommunikationssicherheit

Der Ethernet-Ring wird optimaler Weise mittels zweier unabhängiger Ethernet Switches an das Gebäudenetzwerk angeschlossen. Dabei ist es wichtig, Switches zu verwenden, die das Rapid Spanning Tree Protokoll RSTP unterstützen. Fällt nun beispielsweise ein Gerät im Ring aus oder wird der Ethernet-Ring unterbrochen – etwa durch Ausstecken eines Ethernet Kabels – so wird dies von den Ethernet Switches erkannt. Die durch das Öffnen des Ethernet-Ringes entstandenen zwei Ethernet Segmente werden nun von den beiden Ethernet Switches unabhängig voneinander betrieben. Die Kommunikation zwischen den verbliebenen Geräten bleibt damit aufrecht.

Unterschiedliche Gerätekombinationen in einem Ethernet-Ring

Besonders vorteilhaft ist dieses Konzept bei ausschließlicher Verwendung von LOYTEC Geräten mit zwei Ethernet Ports. Dazu gehören neben den beschriebenen L-IOB Geräten Varianten der L-INX Automation Server, L-VIS Touch Panels und L-DALI Controller.

Ethernet nun einfach wie ein Bus

Mit diesem Konzept wird die Verwendung von Ethernet bis in die Feldebene höchst attraktiv. Der Verkabelungsaufwand ist nicht höher als bei einer Busverkabelung. Bei Verwendung vorkonfektionierter Ethernet Patch-Kabel sind die Fehlerquellen bei der Verkabelung praktisch null und die Kosten bleiben auf Niveau einer Busverkabelung. Die Vorteile von Ethernet/IP überwiegen daher ganz klar.

L-IOB I/O Controller
L-IOB I/O Module