EU Cookie Law Script 1

     We use cookies to make our websites easier to use. By browsing our websites you agree to our use of cookies.

Produktneuheiten

Mittwoch, 26. November 2014
Freitag, 21. November 2014

EnOcean AnbindungAuf den LINX-120/121/220/221/150/151 Automation Servern und den LGATE-950/951 Gatewayprodukten, ab der Firmware Version 5.1, sowie auf den LROC-100 Room Controllern steht die Anbindung von EnOcean Sensoren und Aktoren zur Verfügung. Nach Anschluss eines LENO-80x EnOcean Interfaces an den USB-Port eines L-INX/L-GATE/L-ROC Geräts, können beliebige EnOcean Geräte über das Web-Interface der L-INX/L-GATE/L-ROC Geräte eingebunden und konfiguriert werden. Im Web-Interface wird dabei sofort die Verbindungsqualität (Signalstärke) mit den jeweiligen EnOcean Geräten angezeigt. Die eingebundenen "EnOcean-Datenpunkte" können im L-INX/L-GATE/L-ROC weiterverarbeitet werden und/oder an am L-INX/L-GATE/L-ROC verfügbare Kommunikationstechnologien (LON, BACnet, KNX, Modbus, MBus) weitergereicht werden. Es werden auch EnOcean Geräte mit aktivierter Security unterstützt. Der Ausfall von Sensoren kann überwacht und im Störfall ein Alarm ausgelöst werden. Für die unterschiedlichen Weltregionen stehen verschiedene EnOcean Interfaces mit unterschiedlichen Frequenzen zur Verfügung: 

  • LENO-800: 868 MHz (Europa)
  • LENO-801: 902 MHz (USA, Kanada)
  • LENO-802: 928 MHz (Japan)
Freitag, 21. November 2014

LWLAN-800Auf den LINX-120/121/220/221/150/151 Automation Servern und den LGATE-950/951 Gatewayprodukten, ab der Firmware Version 5.1, den LROC-100 Room Controllern sowie auf den neuen Glas L-VIS Geräten und den künftigen Modellen LVIS-3ME12 und LVIS-3ME15 steht die Unterstützung von WLAN nach dem IEEE Standard 802.11b/g/n zur Verfügung. Nach Anschluss eines LWLAN-800 Interfaces an den USB-Port des L-INX/L-GATE/L-ROC/L-VIS, besteht die Möglichkeit, dieses mit einem bestehenden WLAN Access Point zu verbinden, selbst einen WLAN Access Point zu erstellen, oder aber ein Mesh Netzwerk nach dem IEEE Standard 802.11s aufzubauen. Der relativ neue und immer mehr aufkommende Standard für Mesh Netzwerke bietet zahlreiche Vorteile. Ein großer Vorteil eines Mesh Netzwerks ist die Selbstverwaltung des Netzwerks. Geräte welche als Mesh Point Geräte konfiguriert sind, vereinen sich autonom zu einem Netzwerk, in dem Mesh Points über andere Mesh Points in Verbindung treten können. Zur Verschlüsselung des WLAN Netzwerks kann zwischen den Verschlüsselungsmethoden WEP, WPA und WPA2 gewählt werden. Die Verschlüsselung des Mesh Netzwerks erfolgt über "Simultaneous Authentication of Equals" (SAE) das mit WPA2 vergleichbar ist.

Dienstag, 21. Oktober 2014

LOYTEC präsentiert die neuen Glas L-VIS Geräte mit 7" und 15" Display mit rahmenloser Glasfront und kapazitivem Touch. Die rahmenlose Glasfront schafft ein hochwertiges und modernes Erscheinungsbild und der kapazitive Touchsensor erlaubt die Bedienung ohne jeglichen Druck auf die Oberfläche. Glasfronten für 15" Geräte können in silber, schwarz und weiß bestellt werden. Die 7" Touch Panels sind in silber und schwarz erhältlich.

Entdecken Sie die LOYTEC Glas L-VIS Touch Panels für

  • CEA-709 Netze
  • BACnet-Netze

Glas L-VIS