EU Cookie Law Script 1

     We use cookies to make our websites easier to use. By browsing our websites you agree to our use of cookies.

Raumautomation Video

LROC-40x Room Controller

LROC-100
CEA-709BACnetDALIKNXM-BusModbusMP-BusOPC XML-DAOPC UAEnOceanSMIWireless Local Area Network (WLAN)LTESNMPAlarming (Alarmmanagement)Scheduling (Zeitschalten)Trending (Datenaufzeichnung)IoTE-Mail-BenachrichtigungSMS-BenachrichtigungEthernet (auch Ethernet-Switch)LIOB-IPLokale I/OsGateway-FunktionLokale ConnectionGlobale ConnectionLokale HandbedienungNetzwerksicherheitFernzugriff / Remote AccessVNC (Virtual Network Computing)Webserver zur GerätekonfigurationMathematische FunktionenIEC 61499 – L-STUDIOBACnet-Router-FunktionBackup / RestoreLWEB-900 Integriertes GebäudemanagementsystemLWEB-802/803 VisualisierungL-STATUL-zertifizierte Komponente

Inhalt

Der L‑ROC Room Controller bildet die Grundlage für ein revolutionäres Raum­auto­mations­system auf IP-Basis, welches nahtlos in native BACnet/‌IP-Netz­werke und LonMark-Systeme auf Controller-Ebene integrierbar ist. Gemeinsam mit der Software L‑STUDIO lassen sich flexible Raumlösungen mit geringem Arbeitsaufwand erstellen und auch an geänderte Anforderungen während des Projektes anpassen. Ein integraler Bestandteil der L‑ROC Lösung ist eine webbasierte Raumbedienung über LWEB‑802/‌803 Dashboards und die automatische Generierung der L‑VIS Touch Panel Grafikprojekte für die lokale Raumbedienung.

Die L‑ROC Controller stellen alle gängigen Schnittstellen und eine Vielzahl an Ein- und Ausgängen für Raumautomationsprojekte zur Verfügung. KNX-Geräte können über das eingebaute KNX TP1 oder KNXnet/‌IP-Interface integriert werden. Die Integration von DALI-Lampen in die Raumautomation kann direkt über die bereits eingebaute DALI-Schnittstelle mit integrierter DALI-Stromversorgung erfolgen. Bis zu 16 SMI-Jalousienmotoren können an die SMI-Schnittstelle angeschlossen werden. Belimo-Ventile können an die MP-Bus-Schnittstelle angeschlossen werden. BACnet MS/‌TP Geräte werden über die RS‑485-Schnittstelle angebunden, die auch als Modbus RTU-Schnittstelle konfiguriert werden kann, um Modbus-Geräte wie Energiezähler und ekey Fingerscanner für die Zugangskontrolle zu integrieren. L-STAT Raumbediengeräte können über die zugehörige L-STAT-Schnittstelle eingebunden werden. Die EXT-Schnittstelle kann entweder 16 weitere SMI-Jalousienmotoren via LSMI-800-Schnittstelle oder M‑Bus Zähler via L-MBUS20 Schnittstelle anbinden. Über eine externe Antenne können EnOcean-Geräte mit der EnOcean-Schnittstelle verbunden werden. Über die beiden Ethernet-Ports lassen sich Linientopologien (Daisy Chaining) mit den L‑ROC Controllern aufbauen und es wird die Kommukation mittels BACnet/‌IP, LON/‌IP, Modbus IP, KNXnet/‌IP und OPC geboten. Optional kann der L‑ROC Controller mittels LWLAN‑800 Schnittstelle, die an den USB-Port des Controllers angeschlossen wird, über WLAN kommunizieren. 24 Relais, 8 TRIAC-Ausgänge, 8 Analogausgänge (0-10 V), 10 Universaleingänge und 2 Digitaleingänge stehen für die Anbindung von verschiedenen physikalischen Ein- und Ausgängen zur Verfügung. Unsere Raumautomations-Bibliothek stellt vorgefertigte Funktionsmodule für Beleuchtung, Heizung, Kühlung, Sonnenschutz sowie Zutrittskontrolle via Fingerscanner zur Verfügung. Eine integrierte SSL-Verschlüsselung gewährleistet die sichere Bedienung des Raumautomationssystems.

Flexibles Raumsegment-Management

Im L‑ROC System stellt das Raumsegment die kleinste einzeln ansteuerbare Einheit dar. Pro Raum­segment stellt die L-ROC Library ein vollständiges Set an Funktionen zur Verfügung:

  • Beleuchtungssteuerung mit Konstantlichtregelung
  • Jalousiesteuerung mit Sonnenstandsnachführung und Jahresverschattung
  • Temperaturregelung für Heizen, Lüften und Kühlen
  • Anwesenheitsdetektion
  • Fensterüberwachung über Fensterkontakt

Abhängig vom Modell, können je L‑ROC Room Controller zwischen 8 und 16 Raumsegmente im Vollausbau betrieben werden. Größere Gebäude werden auf Basis der Raum­segmente hierarchisch modelliert. Dabei können mehrere L‑ROC Room Controller mit einem Area-Manager zu Bereichen zusammengefasst werden. Ein Floor-Manager verwaltet die Bereiche in einem Stockwerk. Die Aufteilung der Bereiche und Etagen kann flexibel an die Architektur des Gebäudes angepasst werden.

Area/Floor-Manager können dabei Zentralfunktionen wie Ganglicht, Treppenlicht, WC-Licht, WC-Lüftung, usw. für den entsprechenden Abschnitt übernehmen. Floor-Manager sorgen für den Datenaustausch zwischen den Etagen und erlauben zusätzlich etagenrelevante Funktionen, wie z. B. die Verarbeitung von Zählerdaten, auszuführen.

Räume können in jeder beliebigen Größe durch Verschieben, Einbauen und Heraus­nehmen von Zwischenwänden gebildet werden. Dabei werden im L‑ROC System die logischen Verbindungen zwischen den L‑ROC Room Controllern automatisch konfiguriert. Auch alle Bediengrafiken und deren Netzwerkanbindung für L‑VIS Touch Panels oder die L‑WEB Raumbedienung werden automatisch generiert bzw. angepasst. 

l-roc_nomenklatur

AST™ für jedes Raumsegment

Für jedes Raumsegment stellt L‑ROC ein vollständiges Set von Funktionen für Alarmierung, Zeitschaltprogramme und Trendaufzeichnung (AST™ – Alarming, Scheduling und Trending) zur Verfügung. Jedes Raumsegment kann damit völlig autark betrieben werden. Die AST™-Funktionen stehen über­ge­ordneten Systemen über BACnet/‌IP und Webservices (L‑WEB System) uneingeschränkt zur Verfügung. Mit LWEB‑900 können die verteilten Zeitschaltfunktionen effizient verwaltet und verändert werden.

Kommunikation zwischen den Räumen über redundantes IP-Netzwerk

Die L‑ROC Room Controller sind mit zwei Ethernet-Ports ausgestattet. Diese können entweder über den internen Switch miteinander verbunden werden oder es wird jeder der Ports in ein separates IP-Netzwerk konfiguriert.

Werden die Ethernet-Ports für zwei separate IP‑Netze konfiguriert, so kann beispielsweise ein Port an ein WAN (Wide Area Network) angeschlossen werden, um darüber gesichert (HTTPS) zu kommunizieren, während der zweite Port in ein ungesichertes Netzwerk
(Gebäude-LAN) konfiguriert wird, wo die typischen Protokolle der Gebäudeautomation ablaufen (BACnet/ IP, LON/ IP, Modbus TCP usw.). Natürlich verfügen diese Geräte auch über eine eingebaute Firewall, um Protokolle auf den entsprechenden Ports zu isolieren. Die
eingebaute VPN-Funktion ermöglicht das einfache Aufsetzen einer VPN-Umgebung und die sichere Einbindung von Liegenschaften.

Mit dem LTE-800 Interface können Liegenschaften auch per Mobilfunk angebunden werden. Mit dem internen Ethernet-Switch lassen sich Linientopologien (Daisy Chaining) mit bis zu 20 Geräten aufbauen, die die Kosten für den Netzwerkaufbau reduzieren. Zusätzlich ist der Aufbau einer redundanten Ethernet-Vernetzung möglich (Ringtopologie), mit der die Zuverlässigkeit erhöht wird. Die redundante Ethernet-Vernetzung wird durch das „Rapid Spanning Tree Protocol“ (RSTP) ermöglicht, welches von den meisten verwaltbaren
(managed) Switches unterstützt wird.

Raumbedienung per Web

Über die IP-Anbindung kann L‑ROC den Nutzern grafische Seiten für die Raumbedienung direkt und ohne zusätzlichen Webserver zur Verfügung stellen. Grafikprojekte liegen verteilt auf den L‑ROC Room Controllern und können über LWEB‑802/‌803 auf jedem beliebigen Arbeitsplatz-PC, Smart Phones und Tablet PCs (Andoid der iOS basiert) angezeigt und bedient werden.

Integration des L‑STAT Raumbediengeräts

Über die Schnittstelle L-STAT können je nach Modell bis zu 8 oder 16 L‑STAT Raumbediengeräte pro L‑ROC Room Controller eingebunden werden. Zusätzlich zur ansprechenden, modernen Optik und der intuitiven Bedienbarkeit enthält L-STAT eine Reihe von weiteren Eigenschaften, um den Raumkomfort individuell zu erhöhen.

Interne Sensoren messen Temperatur, Luftfeuchte, Taupunkt, Anwesenheit sowie den CO2-Wert der Luft. Außerdem besteht die Möglichkeit über eine IR-Fern­bedienung Raum­funktionen fern­zusteuern. Über zusätzliche Eingänge lassen sich handelsübliche Tasten und externe Temperatursensoren einbinden. Ein eingebauter NFC-Chip (Near Field Communication) bietet darüber hinaus die Fähigkeit, mobile Geräte auf die URL der jeweiligen Raum-Website zu leiten.

Integration in übergeordnete Systeme

Übergeordnete Systeme können L‑ROC Room Controller nahtlos über BACnet/‌IP, LonMark IP‑852, KNXnet/‌IP oder Webservices (OPC) anbinden.

All diese Protokolle stehen gleichzeitig zur Verfügung. So ist es zum Beispiel möglich, die L‑ROC Raumautomation in eine BACnet Building Workstation zu integrieren, die L‑ROC Room Controller über IP‑852 mit CEA‑709 Geräten kommunizieren zu lassen und ein übergeordnetes SCADA oder ERP System (Facility Management) über Webservices auf Basis von OPC XML‑DA oder OPC UA mit Informationen aus den Räumen zu versorgen.

Volle LWEB‑900 Unterstützung

Das L‑WEB System kommuniziert mit dem L‑ROC System über Webservices. Sämtliche Geräte- und Betriebsparameter jedes einzelnen L‑ROC Room Controllers werden automatisch mit der SQL-Datenbank von LWEB‑900 abgeglichen. Die Controller können ganz leicht mittels Backup von der LWEB‑900-Datenbank ohne weitere Benutzerinteraktion ausgetauscht werden.

I/‌O Erweiterung per Plug-and-play

L‑ROC Controller sind mittels L‑IOB I/‌O Modulen um zusätzliche physikalische Datenpunkte erweiterbar. Bis zu 2 L‑IOB I/‌O Module können über LIOB‑IP eingebunden werden. Alle I/‌O Datenpunkte können in der L‑ROC Applikation verwendet werden und sind auch über das L‑ROC Webinterface zugänglich. Die gesamte Konfiguration der angeschlossenen L‑IOB Module ist am L‑ROC gespeichert, wodurch ein L‑IOB Gerätetausch ohne Software Tools mit wenigen Handgriffen erledigt werden kann.

Jahresverschattung

Gerade in dicht verbauten Städten beschatten sich Gebäude abhängig von Jahreszeit und Uhrzeit gegenseitig. Wird eine Fassade von einem anderen Gebäude verschattet, können Jalousien und Raffstores zur besseren Tageslichtnutzung hochgefahren werden. Die leistungsfähigen L-ROC-Controller erlauben es direkt in der Steuerung ein 3D-Modell im DXF-Format des Gebäudes und seiner Umgebung zu berechnen. Dieses Modell kann mit üblichen CAD-Programmen erstellt oder aus einem vorhandenem Building Information Model abgeleitet werden. Sollte sich die 3D-Szene durch Neubauten verändern, müssen lediglich die neuen Schattenwerfer in das Modell eingefügt werden. Bei der Berechnung kann jedes Fenster einzeln oder eine gesamte Beschattungszone zur Berechnung herangezogen werden.

IoT Integration

TDie IoT-Funktion (Node.js) ermöglicht die Anbindung des Systems an nahezu jeden Cloud- Dienst, entweder zum Hochladen von historischen Daten zu Analysediensten, Zustellung von Alarmen an Alarm-Dienste oder die Steuerung von Teilaspekten des Gebäudes über einen Cloud-Dienst (z.B. Zeitschaltung über Web-Kalender oder Buchungssystem). Es können aber auch Informationen aus dem Internet verarbeitet werden, wie z.B. Wetterdaten für eine Vorhersage-basierte Steuerung. Schließlich können mit dem JavaScript-Kernel auch serielle Protokolle für nicht-standardisierte Geräte implementiert werden.

L-ROC Übersicht

LROC-40x Room Controller Produkte


LROC-400
LROC-400

Room Controller für Raumsegments-, Gang-, Etagen-, Gebäude- oder Liegenschaftsmanagement

Füge dieses Produkt zur Preisanfrage hinzu
Dokumente und Software zum Produkt LROC-400
3D-Ansicht von LROC-400

LROC-401
LROC-401

Room Controller für Raumsegments-, Gang-, Etagen-, Gebäude- oder Liegenschaftsmanagement

Füge dieses Produkt zur Preisanfrage hinzu
Dokumente und Software zum Produkt LROC-401
3D-Ansicht von LROC-401

LROC-402
LROC-402

Room Controller für Raumsegments-, Gang-, Etagen-, Gebäude- oder Liegenschaftsmanagement

Füge dieses Produkt zur Preisanfrage hinzu
Dokumente und Software zum Produkt LROC-402
3D-Ansicht von LROC-402

LROC-SEG8
LROC-SEG8

Lizenz für L-ROC Controller, erweitert die Anzahl der Segmente um 8

Füge dieses Produkt zur Preisanfrage hinzu
Dokumente und Software zum Produkt LROC-SEG8

LBOX-ROC1
LBOX-ROC1Systemverteiler für LROC-40x Room Controller, 519 x 280 x 71 (L x B x H in mm)
Füge dieses Produkt zur Preisanfrage hinzu
Dokumente und Software zum Produkt LBOX-ROC1
3D-Ansicht von LBOX-ROC1

LBOX-ROC2
LBOX-ROC2Systemverteiler für LROC-40x Room Controller, 60 W 24 V DC
Füge dieses Produkt zur Preisanfrage hinzu
Dokumente und Software zum Produkt LBOX-ROC2
3D-Ansicht von LBOX-ROC2

LENO-800
LENO-800

EnOcean-Schnittstelle 868 MHz Europa

Füge dieses Produkt zur Preisanfrage hinzu
Dokumente und Software zum Produkt LENO-800
3D-Ansicht von LENO-800

LENO-801
LENO-801

EnOcean-Schnittstelle 902 MHz USA/Kanada

Füge dieses Produkt zur Preisanfrage hinzu
Dokumente und Software zum Produkt LENO-801
3D-Ansicht von LENO-801

LENO-802
LENO-802

EnOcean-Schnittstelle 928 MHz Japan

Füge dieses Produkt zur Preisanfrage hinzu
Dokumente und Software zum Produkt LENO-802
3D-Ansicht von LENO-802

LWLAN-800
LWLAN-800

Drahtlose LAN-Schnittstelle IEEE 802.11bgn

Füge dieses Produkt zur Preisanfrage hinzu
Dokumente und Software zum Produkt LWLAN-800
3D-Ansicht von LWLAN-800

LSTAT-80x-CUSTOM
LSTAT-80x-CUSTOMKundenspezifisches Raumbediengerät (ab 100 Stück), Gehäusefarbe G1: Silber, G2: Schwarz, G3: Weiß; kundenspezifischer Aufdruck Lx; EnOcean optional, enthält 2 funktionsfähige Muster, Vorlaufzeit: 10 Wochen
Füge dieses Produkt zur Preisanfrage hinzu
Dokumente und Software zum Produkt LSTAT-80x-CUSTOM
3D-Ansicht von LSTAT-80x-CUSTOM

LDALI-MS2
LDALI-MS2

DALI Multisensor (Anwesenheitserkennung, Helligkeitssensor, IR Empfänger, Temperatursensor, Luftfeuchtigkeitssensor, 3 Digital-Eingänge)

Füge dieses Produkt zur Preisanfrage hinzu
Dokumente und Software zum Produkt LDALI-MS2
3D-Ansicht von LDALI-MS2

LDALI-BM2
LDALI-BM2

4-fach DALI Taster-Koppler

Füge dieses Produkt zur Preisanfrage hinzu
Dokumente und Software zum Produkt LDALI-BM2
3D-Ansicht von LDALI-BM2

LDALI-RM3
LDALI-RM3

DALI Relais-Modul 10A, Analogschnittstelle 0 - 10V und 1 - 10V

Füge dieses Produkt zur Preisanfrage hinzu
Dokumente und Software zum Produkt LDALI-RM3
3D-Ansicht von LDALI-RM3

LDALI-RM4
LDALI-RM4

DALI Relais-Modul 10A, Analogschnittstelle 0 - 10V und 1 - 10V, "spud-mount"

Füge dieses Produkt zur Preisanfrage hinzu
Dokumente und Software zum Produkt LDALI-RM4
3D-Ansicht von LDALI-RM4

L-TEMP2
L-TEMP2

Externer Temperatursensor (NTC10K) für L-IOB Universal-Eingänge

Füge dieses Produkt zur Preisanfrage hinzu
Dokumente und Software zum Produkt L-TEMP2

LSMI-800
LSMI-800Standard Motor Interface für 16 Motoren via EXT-Port
Füge dieses Produkt zur Preisanfrage hinzu
Dokumente und Software zum Produkt LSMI-800
3D-Ansicht von LSMI-800

LSMI-804
LSMI-804Standard Motor Interface für 64 Motoren, 4 SMI-Kanäle via USB
Füge dieses Produkt zur Preisanfrage hinzu
Dokumente und Software zum Produkt LSMI-804
3D-Ansicht von LSMI-804