Energiedatenerfassung

 

Aufgabe:

Ein Verbrauchsdatenerfassung und –auswertungssystem soll aufgebaut werden, um Energie- und Wasserverbäuche zu erfassen, zu speichern und in Folge auf Basis dieser Daten Verbrauchsberichte zu erstellen. Das System muß in der Lage sein, Zähler mit Kommunikationsschnittstellen (M-Bus, Modbus, CEA-709, BACnet) und Pulsausgang (S0) aufzuschalten. Die Übertragung der Verbrauchsdaten von der Erfassung vor Ort bis zur zentralen Datenspeicherung erfolgt wahlweise über eine feste IP-Verbindung oder als E-Mail-Anhang (CSV-Datei).

Lösung:

Für die Umsetzung wird eine Kombination aus Hard- und Software eingesetzt. Als Hardware übernehmen L-INX Automation Server die Erfassung der Daten über die integrierten CEA-709-, Modbus- oder BACnet-Schnittstellen. Zusätzlich werden M-Bus Zähler über L-MBUS Pegelwandler aufgeschaltet und S0-Zähler über Binäreingänge von L-IOB I/O Modulen.
Anschließend werden die Daten an das übergeordnete L-WEB System weitergeleitet, wo der LWEB-900 Server mit einer SQL-Datenbank die Daten speichert. Die Übermittlung erfolgt zum einen über eine feste IP-Verbindung. Alternativ können die Daten in einer CSV-Datei gespeichert und via E-Mail an den LWEB-900 Server geschickt werden. Dies ist z.B. dann sinnvoll, wenn in einer Liegenschaft nur ein Standard DSL-Anschluss ohne feste IP-Adresse vorhanden ist. Die L-INX Automation Server verfügen über einen internen Speicher, um Daten zwischenzuspeichern und stellen so sicher, daß bei einem Kommunikationsausfall zum zentralen LWEB-900 Server keine Daten verloren gehen.

energy-data

Nach dem Erfassen der Daten über die L-INX Automation Server und der Langzeitspeicherung mit dem LWEB-900 Server stehen die Daten für die Erstellung von Verbrauchsberichten zur Verfügung. Das Gestalten und Generieren von Berichten erfolgt ebenfalls mit LWEB-900. Die Berichte beruhen auf Vorlagen und lassen sich einfach und schnell an die Anforderungen anpassen. Für spezielle Anforderungen gibt es auch die Möglichkeit, kundenspezifische Vorlagen zu erstellen. Die Ausgabe der Berichte erfolgt automatisch in frei wählbaren Intervallen oder durch Nutzeranforderung. Berichte können ausgedruckt, auf einem File-Server abgelegt oder als E-Mail Anhang versendet werden.  

Vorteile:

Verbrauchsdaten permanent zu erfassen und zu analysieren sind die ersten und wichtigsten Schritte, um den aktuellen Betriebszustand zu erfassen, zu hohe Energieverbräuche festzustellen und Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Mit L-INX Automation Servern und dem L-WEB System können leistungsfähige Verbrauchsdatenerfassungs- und –auswertungssysteme aufgebaut werden. Standardisierte Schnittstellen erlauben nicht nur die gleichzeitige Aufschaltung von Verbrauchszählern mit verschiedenen Schnittstellen. Auch die Weitergabe von Daten an Gebäudemanagement- und ERP-Systeme ist Dank der Unterstützung von BACnet, CEA-709, OPC oder FTP-Zugriff möglich. Für eine Weiterleitung an den LWEB-900 Server (SQL-Datenbank) zur Langzeitspeicherung ist eine feste IP-Verbindung nicht zwingend erforderlich. Über einen Internetanschluss können Verbrauchsdaten via E-Mail an einen beliebigen Mail-Server geschickt werden. LWEB-900 ruft die Mail-Server automatisch ab und liest die Daten in die SQL-Datenbank ein.

Funktionen:Energiedatenerfassung

  • Erfassen der Verbrauchsdaten mit L-INX Automation Servern
  • Konfiguration mit beigestelltem L-INX Konfigurator
  • Langzeitspeicherung mit dem LWEB-900 Server
  • Datenübertragung wahlweise über feste IP-Verbindung oder als E-Mail-Anhang (*.csv) 
  • Berichtsgestaltung und –erstellung mit LWEB-900
  • Automatisiertes Drucken, Ablegen auf File-Server, Versenden via E-Mail
  • Zugriffsschutz für autorisierte Nutzer

Energiedatenerfassung

Anwendungsbereiche:

Kommunale Einrichtungen:                            Kommerziell genutzte Gebäude:
  • Kindergärten und Schulen
  • Krankenhäuser
  • Schwimmbäder
  • Senioren und Pflegeheime
  • Sporthallen
  • Verwaltungsgebäude
  • Bürogebäude
  • Einkaufszentren
  • Flughäfen
  • Bahnhöfe
  • Fertigungshallen
  • Lager

Referenzen: